EMOTA-Siegel
Mitglied im Händlerbund
SSL

Kookaburra

1) Bekanntheit - Namen - Herkunftsland
Der australische Silber Kookaburra wurde als erste Silberanlagemünze von der ältesten und noch in Betrieb befindlichen Münzprägeanstalt Australiens, der Perth Mint in der gleichnamigen Stadt Perth, im Jahr 1990 geprägt. Der Nennwert betrug zunächst fünf Australische Dollar (AUD), wurde jedoch ab dem Prägejahr 1992 auf einen Australischen Dollar herabgesetzt. Der Silber Kookaburra wird zu Anlagezwecken aus purem Silber mit einer Feinheit von 999/1000 hergestellt.

2) Beschreibung der Münze
Die Vorderseite (Avers) zeigt im jährlich wechselnden Motiv einenKookaburra, den größten Eisvogel der Welt, den beliebten Vertreter der australischen Fauna, welcher im Osten und Südosten von Australien zu Hause ist. Daneben ist der Schriftzug „ THE AUSTRALIEN KOOKABURRA 1 Oz. 999 Silver“, mit der Angabe des Prägejahres dargestellt. Die Rückseite (Revers) zeigt, wie bei allen Münzen des Commenwealth, das Portrait des Throninhabers der Königin Elisabeth II., die Aufschrift „ELISABETH II. AUSTRALIA“ und den Nennwert. Der Münzrand ist fein geriffelt.

3) Nennwert - Zahlungsmittel - Wert
Der Silber Kookaburra ist in Australien ein gesetzliches Zahlungsmittel. Der Nennwert ist von der Größe abhängig und liegt zwischen 1 und 30 Australischen Dollar (AUD).

4) Weitere Einheiten - Stückelungen
Andere Andere Einheiten, also Stückelungen über einer Unze werden wie folgt hergestellt:

Größe Gewicht Feingewicht Nennwert Prägejahre
1 Kilogr. 1001,00 g 1000,00 g 150 AUD bis 1991-seit 1992 30 AUD seit 1991
10 Unzen 311,30 g 311,03 g 50 AUD bis 1991-seit 1992 10 AUD seit 1991
2 Unzen 62,26 g 62,20 g 10 AUD bis 1991-seit 1992 2 AUD 1991-2009
1 Unze 31,13 g 31,10 g 5 AUD bis 1991-seit 1992 1 AUD seit 1990



5) Besonderheiten - Prägejahre - Geschichte - Auflage
Der Silber Kookaburra gilt als eine der weltweit wertvollsten und gefragtesten Silberanlagemünzen der Welt. Neben den Silberanlagemünzen gibt es auch vergoldete Versionen, die sich großer Beliebtheit erfreuen, da sie in wesentlich geringeren Auflagen, als die Stempelglanzausführungen geprägt werden. Als einzige Goldprägung wurde das 20th Gold Proof Set hergestellt. Darüber hinaus gibt es den Silber Kookaburra mit Privy Marks, wie z. B. „Elch, Kleine Meerjungfrau und Kolosseum“. Einige wenige dieser in nur sehr geringen Auflagen geprägten Privy Marks sind vergoldet, wie z. B. „Chinesischer Drache, Chinesischer Phönix und der Panda“. Es wurden bis zum Jahr 2008 auch Sammlerausgaben in Proof-Qualität (Polierte Platte/PP) herausgegeben. Sie zeigen vor einem glänzenden Hintergrund ein mattiertes Motiv und verfügen über das Mintmark„P“. Dem entgegen bildet die Bullionmünze auf mattierter Fläche ein glänzendes Motiv ab. Seit 2008 verfügen auch die Normalprägungen über das „P“ Mintmark. Die Auflage ist auf 300.000 Stück pro Prägejahr begrenzt. Seit 2011 beträgt die maximale Auflage 500.000 Stück dieser sehr schönen Silberanlagemünze. Die 2 Unzen Version des Kookaburras wurde allerdings ab 2010 eingestellt, das letzte Ausgabejahr dieser Stückelung war 2009.



Binders GOLD & SILBER e.K. | Heilbronner Str. 11 | D 71665 Vaihingen an der Enz | Tel: +49 7042 / 77 00 715 | Fax: +49 7042 / 77 00 981
Gold-Ankauf Gold Silber Platin/Palladium