SSL

Arche Noah

1) Bekanntheit - Namen - Herkunftsland
Die Silberanlagemünze Arche Noah aus Armenien ist erstmals 2011 erschienen. Als Motiv für die Bullionmünze wurde der bekannten Bibelerzählung nach Noah und seine Arche ausgewählt. Die historische Arche Noah soll aus der biblischen Erzählung nach, auf dem Berg Ararat bzw. in dessen Umgebung nach der Sintflut gestrandet sein. Die Silbermünze wird mit einer Feinheit von 999/1000 von der Leipziger Edelmetallverarbeitung (LEV) in Deutschland geprägt.

2) Beschreibung der Münze
Das Staatswappen von Armenien ziert die Vorderseite (Avers) der Silbermünze. Darüber hinaus sind der Nominalwert, die Reinheit, das Feingewicht, den Stempel der Leipziger Edelmetallverarbeitung (LEV) und das Prägejahr zu entdecken. Die Bullionmünze wurde mit zweisprachiger Umschrift in Englisch und Armenisch versehen. Auf der Rückseite (Revers) ist eine fein gestaltete Abbildung der namensgebenden Arche Noah aufgeprägt. Im Hintergrund ist der Berg Ararat samt aufgehender Sonne erkennbar. Dort endete die Reise von Noah und seiner Arche. Zudem ist eine Taube mit Olivenzweig zu sehen, die Noah das Ende der Sintflut ankündigte. Daneben ist der Schriftzug „NOAH’S ARK“, wie auf der Vorderseite zweisprachig vermerkt. Der Rand ist geriffelt und wird ohne Inschrift geprägt.

3) Nennwert - Zahlungsmittel - Wert
Die Münzen sind offizielles Zahlungsmittel in Armenien. Der Nennwert der einzelnen Silbermünzen beträgt derzeit zwischen 100 und 20.000 armenischen Dram (AMD). Wie bei Bullionmünzen üblich wird das Nomial vom Silbergehalt deutlich übertroffen.

4) Weitere Einheiten - Stückelungen
Andere Andere Einheiten, also Stückelungen unterhalb oder über einer Unze werden wie folgt hergestellt:

GrößeGewichtFeingewichtNennwertPrägejahre
5 Kilogr.5000,00 g5000,00 g20.000 Dramab 2012
1 Kilogr.1000,00 g1000,00 g10.000 Dramab 2012
10 Unzen311,00 g311,00 g5.000 Dramab 2012
5 Unzen155,50 g155,50 g1.000 Dramab 2012
1 Unze31,10 g31,10 g500 Dramab 2011
1/2 Unze15,55 g15,55 g200 Dramab 2011
1/4 Unze7,78 g7,78 g100 Dramab 2011


5) Besonderheiten - Prägejahre - Geschichte - Auflage
Bei dieser Silberanlagemünze handelt es sich um eine sogenannte Agenturprägung. Die Republik Armeniens (Zentralbank von Armenien) ist Herausgeber der Münze. Die Leipziger Edelmetallverarbeitung (LEV) wurde mit der Produktion und dem weltweiten Vertrieb beauftragt. Entsprechend einer Vielzahl von Bullionmünzen zeigt auch die armenische Silbermünze ein jährlich gleichbleibendes Motiv. Der Grund für das Motiv der biblischen Geschichte ist die Verbindung zur armenischen Geschichte. Der Berg Ararat lag bis 1920 größtenteils auf armenischem Staatsgebiet. Die Grenze zwischen der ärmsten Volkswirtschaft des Kaukasus und der Türkei verlief genau über den Gipfel des Berges. Nach dem 1. Weltkrieg wurde Armenien zwischen der Sowjetunion und der Türkei aufgeteilt – der gesamte Berg fiel der Türkei zu. Somit gehört der Ararat kartografisch nicht mehr zu Armenien. Er ist aber immer noch ein wichtiger Teil der nationalen Identifikation und ist symbolisch noch heute im Staatswappen von Armenien zu finden. Die Arche Noah Silbermünze ist erstmals 2011 erschienen. Seit Ende 2011/2012 werden auch Münzen zu ¼, ½, 5 und 10 Unzen sowie zu einem und fünf Kilogramm herausgegeben. Im ersten Ausgabejahr wurden mehr als 300.000 Münzen verkauft. Die Silberunzen werden in Tubes (sog. Münzröhrchen) zu je 20 Exemplaren verpackt. 25 Tubes werden in einer hochwertigen Holzmasterbox mit insgesamt 500 Silberunzen verkauft. Kleinere Stückelungen sind einzeln in einer Münzfolie verpackt.

3FX media INTERNETAGENTUR CROSSMEDIA WERBEAGENTUR KH8
Binders GOLD & SILBER e.K. | Heilbronner Str. 11 | D 71665 Vaihingen an der Enz | Tel: +49 7042 / 77 00 715 | Fax: +49 7042 / 77 00 981
Gold-Ankauf Gold Silber Platin/Palladium
Ausgezeichnet.org